Hacienda Evolve Tour 2020

Mit dem Evolve Pro Tour Event in Hacienda starte ich in meine Saison 2020. Ich reise 3 Tage vor dem Turnier an, um mich an die Wärme anzupassen und die Schlaglängen zu stabilisieren. Schliesslich komme ich aus den Bündner Bergen – wo eigentlich Winter wäre.

Ich spiele den Platz zweimal in diesen drei Tagen und stelle mir einen Plan zusammen, wie ich die einzelnen Löcher im Optimalfall spielen möchte. 

Der Platz ist sehr hart was längere Abschläge ermöglicht, die den sehr langen Course etwas kürzer machen. Der Wind wechselt jedoch öfters die Richtung und bereitet mir einige Schwierigkeiten, obwohl mein Driver eigentlich gut funktioniert. 

In der ersten Runde spiele ich +1 (73) mit einigen Fehlern und Distanzproblemen mit meinen neuen Wedges. Ich habe meine neuen Wedges von Callaway einen Tag vor der Abreise bekommen und möchte diese in Spanien wirklich gut einspielen, denn das ist unter anderem der Sinn meiner Spanien-Tour. Mit +3 in der zweiten Runde bin ich ganz zufrieden, da ich wieder mit Wind und Distanzkontrolle zu kämpfen habe. In der letzten Runde spiele ich PAR, sehr solide und ohne grosse Fehler. Mein Putting ist heute leider nicht optimal, wodurch ich ein paar Schläge auf die Leader verliere. Mit Total 4 über PAR platziere ich mich auf dem 23. Rang im internationalen 90er Feld.

Im Grossen und Ganzen bin ich sehr zufrieden mit meinen ersten Resultaten der Saison 2020. Ich weiss die Runden sind gut, nicht am Limit, mit schwierigen Bedingungen und eineigen neunen Schlägern im Gepäck.

Ich freue mich auf das nächste Turnier in La Serena und werde in den Tagen zwischen den Turnieren intensiv mit meinen neuen Wedges an der Distanzkontrolle arbeiten. Ebenfalls muss das Putting besser werden.

Diesen Beitrag teilen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*