Swiss International Amateur

Zurück in der Schweiz heisst es nun ein Tag Pause und weiter gehts an das nächste Turnier mit internationalem Teilnehmerfeld. Am Dienstag ist die Proberunde mit Philippe in Zumikon geplant. Angekommen auf dem Golfplatz wird uns mitgeteilt, dass der Platz aufgrund des Regens mehrheitlich unspielbar ist und für heute geschlossen bleibt. Uns bleibt nichts anderes Übrig als den Platz zu Fuss abzulaufen und auf den Greens ein paar Putts zu machen.

Nach dem Ablaufen der 18 Loch Anlage besprechen wir die einzelnen Löcher am Mittagstisch und schliessen den Tag somit ab. – Ich fühle mich bereit für die erste Turnierrunde und freue mich.

Runde 1
In der ersten Runde spiele ich solides Golf und bin eins unter PAR nach neun gespielten Löchern. Nach zwei weiteren gut erspielten Birdies bin ich drei unter PAR nach 14 Loch und somit auf sehr gutem Kurs. Der erste grosse Fehlschlag kommt auf Loch 16, wo ich den Driver ins Rough spiele und mit dem zweiten Schlag nicht ans Green heran komme. Ich erkämpfe mir ein gutes Bogey und beende die erste Runde mit Total zwei unter PAR, womit ich mich auf dem dritten Zwischenrang platziere.

Runde 2
Heute starte ich früh in den Tag was bedeutet: wenig Wind, weniger Ballflug, nasse Fairways vom Tau. Ich habe heute mit meinen langen Schlägen zu kämpfen. Ich treffe die Greens aber komme selten zu guten Birdie Chancen. Mit ein paar erkämpften Birdies und eben sovielen Bogeys beende ich die Runde mit PAR und bleibe somit über das Turnier gesehen zwei unter PAR, womit ich nur einen Rang zurückfalle.

Runde 3 & 4
Der heutige Tag wird lang, denn es stehen 2x 18 Loch an und ich starte in der zweitletzten Gruppe direkt vor dem Leaderflight. Am Morgen ist es zwar noch weniger warm und die Bälle fliegen weniger, dennoch spiele ich extrem gute Annäherungschläge, kann aber meine Chancen auf dem Green gar nicht ausnützen und muss einige Bogeys in Kauf nehmen. Mit einem Doppelbogey auf dem 12. Loch weiss ich, dass ich mich nun zurückkämpfen muss. Ich kann die Runde mit zwei über PAR beenden was mich im Gesamtklassement mit PAR auf den 8. Zwischenrang zurückwirft. – Der Führende ist zurzeit 6 Schläge voraus.

Sehr motiviert starte ich mit einem Birdie in die Nachmittagsrunde und bin mit -2 nach 9 gespielten Löchern wie geplant auf gutem Weg. Ich weiss dass ich nun so weiterspielen muss um noch eine Chance auf den Sieg zu haben.

Auf Loch 12 gelingt mir ein weiteres Birdie was mich auf ein Total von -3 bringt. Mit sehr guten Schlägen auf Loch 13, 14 und 15 kann ich mir drei super Birdiechancen erarbeiten, wovon ich aber leider keine verwerten kann. Auf Loch 16 spiele ich ein wenig zu aggressiv auf die Fahne und der Ball landet 4 Meter hinter der Fahne auf hartem Boden und springt knapp (30cm) ins Out of Bounds. Mit dem zweiten Ball kann ich fast ein Bogey retten, muss aber schlussendlich ein Doppelbogey in Kauf nehmen. Mit zwei soliden Schlusslöchern beende ich somit meine letzte Runde mit -1 und platziere mich auf dem fünften Schlussrang.

Die Rangierung ist zufriedenstellend, obwohl gegen Schluss bei diesem Turnier ein dummer Fehler 2-3 Schläge gekostet hat. Eine Top 5 Platzierung nach einem Turniergewinn ist für mich somit ein gutes Resultat und ich ziehe eine positive Gesamtbilanz der letzten beiden Wochen.

Diesen Beitrag teilen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*