Swiss Orientale (PRO)

Das Swiss Orientale findet in diesem Jahr auf meinem Heimclub in Domat-Ems statt. Die Konkurrenz ist gross und es spielen sehr viele Swiss PGA Golf PROs mit. Der Platz ist in einem guten Zustand, jedoch wurde das hohe Rough vor einer Woche gemäht — Mein Heimvorteil ist nicht mehr so gross wie gewünscht, aber ich hoffe das der Domat-Emser Wind nicht nachlässt.

In der ersten Runde starte ich relativ spät und es hat den gesamten Tag keinen Wind. Aus diesem Grund wird heute sehr gut gespielt. Ich spiele eine solide -1 (71) Runde und bin „nur“ auf dem 30. Rang.

Am zweiten Tag windet es wie verrückt und viele haben mit dem Wind zu kämpfen. Ich spiele wieder sehr konstant mit ein paar kleinen Fehler und beende die Runde mit +1 (73). Dieses Score zählt heute zu den besseren und ich kann fast 20 Plätze wieder gut machen.

Die letzte Runde steht an und der Wind ist nicht mehr so stark wie am Vortag, aber immernoch vorhanden. Ich fühle mich mit dem leichten Wind enorm Wohl und spiele extrem konstant über 18 Loch. mit 6 Birdies und 12 PARs spiele ich meine Beste Runde meiner Golfkarriere (66) und egalisiere den bisher bestehenden Platzrekord. Dieser wurde jedoch am Vortag bereits von Mauro Anderi um 1 Schalg unterboten (65).

Mit dieser phenomenalen Schlussrunde kann ich mich sogar auf den dritten Rang spielen und bin überglücklich über ein solches Resultat auf meinem Heimplatz. Schlussendlich stehe ich mit meinem Trainingspartner Jeremy Freiburghaus auf dem Podest und bin zweitbester Amateur des Turniers.

Diesen Beitrag teilen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*